ARTENtouren

                                                                                            Mit dem Wohnmobil auf Naturexkursion

 

Mal so richtig am Meer abhängen - das war nötig! Die Ostseeküste präsentierte sich in bestem Spätsommerwetter. Wir machen eine Strandwanderung nach Polen, beobachten die aufdringlichen Nebelkrähen und statten dem Rest von Nordstream 2 einen Besuch ab. Der Höhepunkt ist die Beobachtung eines Fischotters an der Peene.

xxx

Die vielleicht letzte Chance, für dieses Jahr, noch mal Sonne und Licht zu tanken. Wo geht das besser als am See. Im Oktober waren zwei sehr schöne Campingplätze Startpunkte für unsere Abstecher in die Natur. Und wieder gab es unliebsame Vorfälle und einen mysteriöse Schuhdiebstahl.

xxx

Die Reise ging weiter in den Norden Frankreichs. Zum Glück blieben Unglücke aus. Wir durchstreiften einen mysteriösen Wald " ohne Widerkehr" und staunten nicht schlecht, als wir den Le Mont Saint Michel in der Normandie besuchten. Unglaublich beeindruckend dieses Bauwerk in den Gezeiten, wenn man bedenkt, unter welchen Bedingungen es errichtet wurde. Ein toller Abschluß unserer erlebnisreichen Tour durch Spanien und Frankreich.

xxx

Die Reise ging zum Glück weiter. Ulrike ging es nach einem Tag wieder deutlich besser. Kurz vor Bordeaux starteten wir in Richtung Atlantik. Erste Ziele waren die Düne von Pilat, das Vogelschutzgebiet bei Le Teich und eine herrliche Bucht in der Nähe von Carnac. Doch auch dieser Abschnitt des Urlaubes wurde überschatten von einem erheblichen Defekt am Megamobil und einer Hitze von über 40°C.

xxx

Kaum haben wir uns vom Schock der Falschbetankung erholt, warte schon das nächste Unheil. Ulrike ging es plötzlich richtig schlecht. Wir mussten den Urlaub abbrechen und hatten vor, so schnell wie möglich nach Deutschland zurückzukehren. Dummerweise waren wir zu diesem Zeitpunkt gerade besonders weit weg von zu Hause. Dazwischen gab es aber auch viel unfassbar Schönes an Landschaft. Nicht weniger beeindruckend war die Hilfsbereitschaft der Spanier nach der Autopanne.

xxx

Es gibt Phasen im Leben, da glaubt man komplett vom Pech verfolgt zu sein. So geschehen bei unserer Fahrt in den Süden, nach Nordspanien wo wir in Situationen kamen die wir stets vermeiden wollten. Von Erholung keine Spur. Dafür Erlebnisse ohne Ende. Zum Glück nicht nur Schlechtes.

xxx

Der Nordwesten Sloweniens ist unglaublich schön. Wir sind berauscht von der türkis schimmernden Soca bei Kobarid, sprachlos beim Anblick des Bergsees Bohinj lake bei Ukanc und überwältigt beim Panorama des Sees bei Bled. Da ist es fast nebensächlich, dass unsere Tierbeobachtungen während des Slowenien-Urlaubs eher mager ausgefallen sind. Slowenien ist ein Urlaubsland allererster Güte. Wir kommen sicher wieder.

xxx

Die Reise durch Slowenien startet nun so richtig. Zuerst besuchen wir die Lipizzaner Pferde in der gleichnamigen Ortschaft Lipica. In gepflegten weiträumigen Anlagen präsentieren sich diese stolzen Pferde. Der Cerknica Lake ist ein temporärer See , der größte seiner Art weltweit. Gleich daneben findet man den Park RAKOW SKOCJAN mit atemberaubenden Karsthöhlen und glasklaren Gebirgsbächen. Eine sehr berührende Landschaft, wie wir finden.

xxx

Endlich ging es los nach Slowenien. Die Adria, so klar, dass man es kaum glauben kann, Die Landschaft , so schön wie auf kitschigen Urlaubspostkarten und doch hält sie ihren Artenreichtum vor uns noch ganz gut versteckt. Wir bleiben aber dran.

xxx

Im April 2022 gehen wir mit einigen Mitgliedern des Landesarbeitskreises Feldherpetologie Sachsen-Anhalt auf Kreuzottertour durch Bayern. Stationen sind : Bayreuth, bei einer Freundin aus Kindertagen und Freunden des Terrarienclubs Bayreuth und Umgebung e.V. sowie Straubing bei Paul Hien und dem Nationalpark Bayrischer Wald. Wir schlängeln uns so durch den Beitrag.

xxx

Viele andere Camper hatten die Gleiche Idee. Zu Sylvester mit dem Wohnmobil an die Ostsee. Es gab für alle Platz. Auch für uns in Kühlungsborn, Barth und Wismar. Der Winter an der See hat so seinen eigenen Charme. Wir finden das toll. Das Wetter hätte etwas freundlicher sein können.

xxx

Den Ausklang der diesjährigen Womo-Saison gestalteten wir im goldenen Herbst, Mitte Oktober 2021 auf Stellplätzen bei Kelbra, Bad Frankenhausen und Stolberg. Beindruckende Kranichrast am Helme-Stausee, Farbenrausch am Panoramamuseum und herrliche Fachwerkstädtchen .

xxx

Die Septembertour 21 hat sich an die Ostsee, die Nordsee und die Elbe fortgesetzt. Als Kontrastprogramm gab es noch einen Zwischenstopp in Hamburg. Es beeindruckt immer wieder zu sehen, was es für tolle Ecken in Deutschland gibt.

xxx

September 2021 , Wir verbringen einen wunderschönen Zwischenstopp im herrlichen Plau am See bei Gina und Mathias Seltmann. Mathias züchtet Schildkröten zu Land und zu Wasser. Gina unterstützt ihn dabei tatkräftig. Zwischendurch steigen wir auf skurrile Tretfahrzeuge, schwelgen in längst vergangenen Zeiten und geben einem Grasfrosch die Freiheit wieder.

xxx

Ein Wochenendausflug führte uns auf die Paderborner Hochfläche in das kleine Dorf Barkhausen. Mit Irina Und Franz erkundeten wir die Schönheit und Artenvielfalt dieser reich strukturierten Landschaft. Gleichzeitig war es erschreckend welche Auswirkungen die drei Hitzesommer in den umliegenden Wäldern hatten. Aus ehemals intakten Fichtenwäldern wurden in kurzer Zeit Blumenwiesen. Wir erlebten nun hautnah jene Biotope aus den wir vormals die wunderbaren Naturfotos von Franz- Josef Vonnahme zu sehen bekamen.

xxx

Einem Abstecher in das heiße Freiburg folgte ein beschaulicher Stellplatz bei Kirchzarten. Das Wetter wurde wieder durchwachsen und zauberte tolle Nebelbilder und Weitblicke in Hofsgrund und dem Berg Schauinsland. Nach zwei Zwischenstopps an der Nagoldtalsperre und in Bad Herrenalb endete die herrliche Womo-Frühsommertour im thüringischen Schmalkalden mit einem bösen Erwachen.

xxx

Wir tauchen im Nordschwarzwald in Fichten/Tannenwälder ein. An der Raststätte Ochsenstall, nahe Unterstmatt, verbringen wir zwei Nächte in den Hochlagen unterhalb der Hornisgrinde. Optimales Wanderwetter, berauschende Weitblicke und zum Schluss auch noch ein Auerhuhn. Was will man mehr. Nicht weniger schön ist die Landschaft am Kaiserstuhl. Der faunistische Höhepunkt ereilt uns schon beim ersten Spaziergang. Der Anblick einer prächtigen Smaragdeidechsen inmitten einer wahrhaft blühenden Landschaft.

xxx

Ende Mai 2021 . Eine kurzer Boxenstopp im Autohaus Büsgen in Schwelm und am nächsten Tag geht`s in Richtung Schwarzwald. Zwischenstation ist die herrliche mittelalterliche Stadt Limburg an der Lahn. Auf dem Stellplatz in Muggensturm/Malsch verbringen wir die Zeit bis wir im Hauptsitz von Dynavin unser Autoradio tauschen können. Sollte das die Lösung sein? Seht selbst. .

xxx

Ende Februar bringt uns das Wetter mit knapp zwanzig Grad auf Frühlingstemperatur. Wir möchten am liebsten mit dem Womo wieder durchstarten. Geht leider nicht. Wir machen das Beste draus. Ein Abstecher auf den Flugplatz bei Jahrstedt zu Stefan Plath, der Ackersenken aus der Luft aufspürt und damit mögliche Laichplätze der Kreuzkröte dokumentiert und die anschließende Radtour in den Drömling lassen den Tag zu einem gelungenen Homecamping werden. .

xxx

Teil 13 . Es hat uns Endes des Jahres 2020 doch noch einmal an die Ostsee gezogen. Der Abflug der Vogelschwärme ist stets mit vielen Emotionen und wunderschönen Bildern verbunden. Es ging in das NABU Zentrum auf Fehmarn, nach Eckernförde zum Checken der Alarmanlage, Zwischenstopp im Rostocker Hafen , Große Kranich-Show bei Groß Mohrdorf und den Abschluss gab es in Neu Kaliß an der Elde..

xxx

Teil 12 . Die letzten Stationen unserer großen Sommerfahrt lagen in Till-Moyland , Greven bei Münster und Brokeloh bei Nienburg. Der Sommer drehte noch einmal richtig auf. Zum Glück gab es einen klaren Kiessee bei Wissel und ein großes Feuchtgebiet für Wasservögel bei Münster.

xxx

Teil 11 . Nach der Panne in Bayern ging weiter in Richtung Nordrhein-Westfalen. Im Autohaus Büsgen gab es die freudige Erkenntnis, dass alles in Ordnung ist mit dem Womo. Dieser Zustand hielt leider nur bis Köln, und das nur wegen ein paar Halsbandsittichen. Die richtige Natururlaubsstimmung stellte sich erst im Nationalpark Eifel ein.

xxx

Teil 10 . Im Bayrischen Wald treffen wir auf die Försterin Sarah Scholz. Sarah absolvierte vor ein paar Jahren in Sachsen-Anhalt erfolgreich die Ausbildung für den Öffentlichen Dienst in der Forstverwaltung. Eine wunderschöne Bergführung mit Kreuzottergeschichte die dann aber abrupt durch Kurzschluss und Batterieentladung endete.

xxx

Teil 9 . Im Osterzgebirge treffen wir uns mit der Natur- und Landschaftspflegerin Aniko Häder. Wir sind seit einigen Jahren befreundet und kennen uns durch ein gemeinsamen Jugendprojekt - DIE TÜMELCHECKER . Ein herzliches Wiedersehen mit vielen schönen Naturbeobachtungen und Informationen über die GRÜNE LIGA SACHSEN.

xxx

Teil 8 . Zum Auftakt der ersten größeren Womotour trafen wir uns mit den Eltern auf einem Stellplatz beim Fischer in Küstrin. Freundliche Gastgeber, eine herrliche Naturkulisse und viel Historie in der geteilten Stadt. Obendrein noch ein Nationalpark auf polnischer Seite - und alles mit dem Fahrrad erreichbar.

xxx

Teil 7 . Ende Juni 2020 ging es in den Süden, an Mosel und Rhein. Eigentlicher Grund war der Einbau einer Toilettenentlüftung durch die Firma SOG in Löf an der Mosel. Das nutzten wir um nun chemiefrei ein paar Tage durch das Rheinland und den Taunus zu touren. Dabei war das Augenmerk auf vier besondere Reptilienarten gerichtet.

xxx

Teil 6 . Anfang Juni 2020 führte uns ein "Männerwochenende" auf den Campingplatz bei Süplingen. Traumhaft klare Seen, Feuersalamander zum Greifen nah und eine Springfroschsuche in wunderbarer Waldlandschaft . Ein Landstrich, wie für uns gemacht.

xxx

Teil 5 . Ende Mai ging es zum ersten Mal richtig auf Tour. Das Seengebiet, rund um Rheinsberg und Fürstenberg, ist faszinierend schön und artenreich. Nebenbei wandeln wir auf den Spuren unserer beruflichen Vergangenheit als Forsteinrichter in den achtziger Jahren. Erstmalig testen wir einen Stellplatz des Landvergnügens. Alles genau unser Ding.

xxx

Teil 4 . Die erste Fahrt mit erster Übernachtung führte uns in die Alandniederung im Dreiländer-Eck Sachsen-Anhalt/Niedersachsen/Brandenburg. Hier waren wir auf nächtlicher Amphibientour, begutachteten ein Auwaldprojekt des BUND und beobachteten die majestätischen Seeadler. Mit der Sendung verfolgen wir keinerlei kommerziellen Zweck. Mögliche Markennennungen und Bewertungen von Produkten sind als Information gedacht und haben möglicherweise einen unbezahlten Werbeeffekt.

xxx

Teil 3 Kriech- und Flattertiere Wir nehmen unseren Garten unter die Lupe. Die Biodiversität ist recht beachtlich und zeigt, welchen Wert naturnahe und strukturreiche Gärten für den Artenschutz haben. Einen Tipp, wie man im Garten etwas für die besonders gefährdete Kreuzkröte tun kann, gibt's oben drauf. Mit der Sendung verfolgen wir keinerlei kommerziellen Zweck. Mögliche Markennennungen und Bewertungen von Produkten sind als Information gedacht und haben möglicherweise einen unbezahlten Werbeeffekt.

xxx

Wenn die Ferne unerreichbar ist - ist Nähe wieder wertvoll. Wir stellen das Womo im Garten auf, testen Markise und Sitzmöglichkeiten und sinnieren über die reichhaltige Vogelwelt in unserem Garten. Die Sendung verfolgt keinerlei kommerzielle Zwecke. Markennennungen und Bewertungen von Produkten dienen der Information und sind möglicherweise eine unbezahlte Werbung.

xxx

Im April 2020 hatte wir vor, mit einem Wohnmobil, Deutschland und Europa zu bereisen und dabei intensiv Natur- und Lebensräume zu erkunden. Die Corona-Pandemie hat das Vorhaben erst einmal ausgebremst. Trotzdem sind wir sehr froh, das neue Gefährt in Besitz genommen zu haben. Mit regelmäßigen Berichten über unsere Naturexkursionen wollen wir Lust wecken für solche Unternehmungen und Begeisterung und Wissen über die Natur weitertragen. Die Sendung verfolgt keinerlei kommerzielle Zwecke. Markennennungen und Bewertungen von Produkten dienen der Information und sind möglicherweise eine unbezahlte Werbung.

xxx

Druckversion | Sitemap
© ARTenFORUM